Kontakt
Praxis Dr. Carsten Hörr MSc., MSc., 
Mainz

Ultraschalltechnik

Mithilfe moderner Ultraschalltechnik können wir Sie besonders schonend und effektiv behandeln. Wir setzen sie z. B. in der professionellen Zahnreinigung, bei Parodontitisbehandlungen und Vorbehandlungen zu Implantationen ein.

PerioScan und PerioFlow®

In der Parodontitisdiagnostik und -therapie setzen wir den PerioScan ein, um harte Beläge in den Zahnfleischtaschen mit Ultraschall zu erkennen und gleichzeitig abzutragen. Das Gerät zeigt an, ob sich Beläge an den Zahnwurzeloberflächen befinden, und entfernt diese mit Ultraschallschwingungen. Gleichzeitig wird der Behandlungsbereich mit antibakteriellen Mitteln gespült. Dieses Vorgehen ist minimalinvasiv und besonders schonend, da nur noch solche Stellen behandelt werden, an denen sich tatsächlich Beläge befinden.

Zusätzlich kommt bei uns zur Reinigung von Zahnfleischtaschen PerioFlow® zum Einsatz. Dieses Pulverstrahlgerät entfernt Beläge an empfindlichen Stellen wie den Zahnwurzeloberflächen schonend mit einem Pulver auf Basis der natürlichen Aminosäure Glyzin.

SonicWeld®

Als Vorbehandlung zu einer Implantation ist in manchen Fällen ein Knochenaufbau erforderlich, um den Kieferknochen für die feste Verankerung des Implantats zu stabilisieren. Dabei kommen häufig Knochenersatzmaterialien zum Einsatz, die mit einer Membran geschützt werden, um die Einheilung zu fördern. und zu verhindern, dass schneller wachsendes Bindegewebe in den Bereich einwächst.

Bei dem speziellen Ultraschallverfahren SonicWeld®, auch Schalentechnik genannt, „verschweißen“ wir die Membran mit Pins – beide aus einem synthetischen, resorbierbaren Material – im Knochen. Auf diese Weise entsteht ein Gerüst, das für einen Zeitraum von mehreren Monaten als Barriere zwischen Knochendefekt und Schleimhaut dient. So können wir den fehlenden Knochen mit Knochenersatzmaterialien und Knochenspänen aus dem Operationsgebiet einfach auffüllen und dreidimensional aufbauen.

Nach einigen Monaten werden Membran und Pins vom Körper rückstandslos abgebaut.

Piezosurgery®

Bei der Piezosurgery® handelt es sich um eine hochmoderne, ultraschallgestützte Technik für die Knochenchirurgie – eine schonende Alternative zum herkömmlichen Fräsen und Sägen. Da nur der Knochen geschnitten wird, bleibt das Weichgewebe nahezu unversehrt, sodass oralchirurgische Eingriffe minimalinvasiv und wesentlich schonender durchgeführt werden können. Beschwerden wie Schwellungen werden deutlich verringert oder ganz vermieden, außerdem wird die Wundheilung gefördert. Beispielsweise heilt ein Implantat oftmals besser in den Kieferknochen ein, wenn dieser mit Piezosurgery® bearbeitet wurde.

Haben Sie Fragen zur Ultraschalltechnik? Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne.