Kontakt

„Bitte
lächeln!“

Weichgewebschirurgie: Zahnfleischtransplantationen

Bei Zahnfleischrückgang ...

... können möglicherweise Zahnimplantate durch das Zahnfleisch durchscheinen. Auch hier kann eine Zahnfleischtransplantation helfen, die Stellen zu überdecken

Bei manchen Patienten geht das Zahnfleisch durch eine Rezession (Rückgang des Zahnfleisches ohne Entzündung) oder eine entzündliche Parodontitis zurück. Unter Umständen liegen die Zahnhälse so weit frei, dass die Zähne länger wirken und die Zahnhälse sehr empfindlich auf heiße und kalte Speisen und Getränke reagieren.

Zahnfleischtransplantationen – die Möglichkeiten

Wir können das Zahnfleisch mit speziellen weichgewebschirurgischen Methoden ästhetisch formen und freiliegende Stellen überdecken. Beim Bindegewebstransplantat wird bei kleineren Defekten aus dem Gaumen oder der Wange Bindegewebe entnommen und an die frei liegende Stelle verpflanzt. Dies überdeckt diese Bereiche sehr gut.

Das Schleimhauttransplantat kommt meist bei größeren Defekten zum Einsatz, wobei das umliegende Zahnfleisch mittels eines „Verschiebelappens“ zur Abdeckung der Zahnfleischstelle genutzt wird. Oft sind auch kombinierte Transplantationstechniken sinnvoll. » Mehr über Zahnfleischtransplantationen