Kontakt

„Bitte
lächeln!“

Wie lange dauert eine Implantatbehandlung?

Je nach den persönlichen Gegebenheiten variiert die Einheilzeit nach dem Einfügen der künstlichen Zahnwurzel (also des eigentlichen Implantats), pauschal können nur ungefähre Richtwerte genannt werden:

Durchschnittlich dauert es im Unterkiefer etwa zwei bis drei, im Oberkiefer wegen der geringeren Knochendichte etwa vier bis sechs Monate, bis die künstliche Zahnwurzel vollständig im Kieferknochen eingeheilt ist.

In manchen Fällen können schneller einheilende Implantate verwendet werden. Genaue Angaben können wir Ihnen nach Ihrem persönlichen Befund machen.

Übrigens: Um Ihre individuelle Ausgangsituation im Vorfeld einer Implantation möglichst exakt beurteilen zu können, steht uns das hochmoderne 3D-Röntgen mit DVT zur Verfügung.

Information

Wie verträglich sind Implantate eigentlich? Erfahren Sie mehr »